Warum Paulinenaue einen Bahnhof hat – auf Spurensuche in der frühen Ortsgeschichte

01.09.2005 Joachim Scholz Spärlich ist die Überlieferung aus den frühen Tagen unseres Dorfes. In den Jahren, als Paulinenaue noch als Bardelebens Meierei ein winziges Vorwerk von Selbelang war, wird es lediglich als ein Fleckchen erwähnt, das bei den Grabenschauen im Kanal für Ärger sorgte. Herr von Bardeleben kümmerte sich oft

Continue reading

80 Jahre Gemeinde Paulinenaue – Eine Serie zur Ortsgeschichte (Teil 3)

08.09.2004 Teil 3 Paulinenaue und die Eisenbahn Jeder Paulinenauer weiß, dass unser Dorf durch die Eisenbahn geprägt wurde. In den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts hielten die bewegten Zeiten im wahrsten Sinne des Wortes Einzug. „Erwägen Sie [bitte]“, heißt es im Generalbericht der Berlin-Hamburger Eisenbahndirektion für das Jahr 1847 „daß

Continue reading

Wanderung entlang der stillgelegten Bahnlinie Paulinenaue-Fehrbellin

17.06.2003 Die stillgelegte Bahnlinie Paulinenaue-Fehrbellin (1) Die Nebenstrecke der Berlin-Hamburger Eisenbahn zwischen Paulinenaue und Neuruppin besteht seit 1880. Die Paulinenauer Ortschronik von Günther Wacker vermerkt: „Von Nauen aus konnte man mit der ‚Pauline‘ direkt bis Neuruppin fahren. Der Zug führte nur zwei Personenwagen. Wenn er allerdings noch viele Güterwaggons hintergehängt

Continue reading

Die stillgelegte Bahnlinie Paulinenaue-Fehrbellin 1997

Die Nebenstrecke der Berlin-Hamburger Eisenbahn zwischen Paulinenaue und Neuruppin besteht seit 1880. Die Paulinenauer Ortschronik von Günther Wacker vermerkt: „Von Nauen aus konnte man mit der ,Pauline‘ direkt bis Neuruppin fahren. Der Zug führte nur zwei Personenwagen. Wenn er allerdings noch viele Güterwaggons hintergehängt hatte, konnte die Fahrt ab Paulinenaue

Continue reading