Die Wählergruppe der Feuerwehr im Bürgerforum

von Arne Breder
Am 8. Mai hatte die Wählergruppe der Feuerwehr Paulinenaue um 19 Uhr zum Bürgerforum eingeladen. Was wir damals bei der Terminfindung nicht wussten, dass am gleichen Abend in der Kita sowie in der Schule Termine angesetzt waren. Als um zehn vor sieben Uhr nur fünf Paulinenauer anwesend waren, dachte ich schon, hoffentlich kommt noch jemand. Jedoch fanden sich 13 interessierte Bürger um 19 Uhr im Versammlungsraum der Feuerwehr ein. Nach kurzer Vorstellung der Kandidaten standen wir für Fragen zur Verfügung.
Schnell stellten sich verschiedene Themen heraus, die wir alle nacheinander bearbeitet haben. Der Fluglärm wurde besonders während dem „Ausmotten“ des Quax Vereins zu Ostern als störend empfunden. Zunehmende Abholzung von Straßenbäumen sowie von Bäumen überhaupt wurde angesprochen. Was ist mit Neuanpflanzungen? Natürlich wurde ausgiebig über die Kita und die Schule gesprochen. Warum wird nicht angebaut und wie soll es weiter gehen? Ich finde wir konnten hier ein wenig mit Gerüchten aufräumen und erläutern warum die Situation ist wie sie ist. Das imposanteste Gebäude Paulinenaues, der Bahnhof, wurde natürlich auch angesprochen.
Die Anwesenden fragten aber auch nach der Situation am Bernhardinenhof (Milchviehanlage). Die Sicherung der Bahnanlagen war von Interesse. Gibt es noch Bauland und wenn ja wo? Wer folgt auf Pavel Grimm? Sollte sich ein Arzt finden, wo kann er praktizieren? Diese und viele andere Fragestellungen diskutierten wir an diesem Abend.
Nach der Veranstaltung muss ich sagen, war es ein wirklich guter Austausch zwischen Hinzugezogenen und Alteingesessenen Paulinenauern. Es zeigt sich, dass es doch ein großes Interesse an der Entwicklung von und in Paulinenaue gibt.
Worüber wir uns sehr gefreut haben, war das positive Feedback, nicht nur zu dem Abend, sondern für unsere Arbeit überhaupt. Über viele Jahre hinweg ist die Feuerwehr bei fast allen Veranstaltungen im Dorf mit dabei. Die gute Zusammenarbeit vor allem mit dem Kulturverein wurde hervorgehoben.
Nach zwei Stunden intensiven Austausches beendeten wir unser Bürgerforum und gingen zufrieden nach Hause. Nun sind alle Paulinenauer aufgerufen, am 26. Mai ihr Kreuz zu machen. Im Namen der Wählergruppe der Feuerwehr bedanke ich mich bei allen Teilnehmenden für die guten Gespräche, Anregungen und Rückmeldungen zu unserer Arbeit.

Post a comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Book your tickets