Mit 225 km/h durchs Dorf

20.06.2005

Joachim Scholz

ICE in Paulinenaue; © Bilddatenbank der Deutschen Bahn

ICE in Paulinenaue; © Bilddatenbank der Deutschen Bahn

Ein ICE fährt durch Paulinenaue. Husch, da ist es auch schon wieder vorbei! Fast wie bei einer Sternschnuppe, nur dass man sich nichts wünschen kann, denn es geschieht zu oft und zu unromantisch. Seltener kommt es vor, dass man selbst einmal mit dem ICE durch Paulinenaue fährt. Zwei Dinge sprechen dagegen. Es ist teuer und man kann in Paulinenaue nicht aussteigen. Und doch will man es auch einmal erlebt haben. Das Fotoforum hat den Umweg und die Kosten nicht gescheut, Paulinenaue im ICE durchquert und das Ganze in einem Kurzfilm festgehalten. Unsere Reisedokumentation beginnt im Lindholz und endet am Ortsausgang nach Brädikow. Nach neun Sekunden ist der Konsum erreicht, vier weitere Sekunden vergehen und wir überqueren den ehemaligen Bahnübergang. Der Rest ist schon Abspann. Zur Abfahrt klicken Sie [hier].

Post a comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Print your tickets