Kleintierausstellung im Jubiläumsjahr – 50 Jahre KTZV „D 719 Paulinenaue“

Joachim Scholz

26./27.10.2013. Als der Paulinenauer Kleintierzüchterverein sich gründete, gehörte die Geflügelaufzucht noch viel mehr als heute zum dörflichen Alltag. Man muss nur auf Bilder aus dieser Zeit sehen: überall liefen damals noch Hühner durch Paulinenaue. Wenn viele Kaninchenbuchten und Hühnerställe auch längst abgerissen sind, so ist es den Paulinenauer Züchterinnen und Züchtern doch gelungen, vor Ort sichtbar zu sein. Dazu trägt die alljährliche Kleintierausstellung bei, die diesmal auf ein dreifaches Jubiläum blicken konnte. Man feierte zunächst und vor allem das 50jährige Bestehen des Vereins, der 1963 von Willi Ulrich, Hans Erdmann, Anton Tolksdorf und dem damaligen Bürgermeister Heinz Oetjen ins Leben gerufen wurde. Zum zehnten Mal fand die Kleintierschau in Bienenfarm statt, dem Ortsteil, der 2013 den 150. Namenstag begeht.

Unter vielen bewährten Einrichtungen mischten sich diesmal einige Besonderheiten. Eine kleine Jubiläumsbroschüre gab’s und viele Gastaussteller – aus Ribbeck, Tremmen, Wansdorf und Rathenow – beteiligten sich. Neu war auch das Gewichtsschätzen, bei dem sich eine stattliche Gans und ein weißes Kaninchen namens Horst dem Sachverstand der Kenner stellten. Auch die Jubiläums-Schau war dank fleißiger Helfer, Sponsoren und Spender und natürlich dank der Züchter selbst wieder eine runde Sache.

Kleintierausstellung
Was wiegt die Gans? Schätzwerte zwischen drei und 16 kg gingen am Thresen ein. Für das Kaninchen nebenan lagen die Werte zwischen zwei und acht Kilogramm. Wer am nächsten dran lag, konnte die Tiere mit nach Hause nehmen. Foto: Joachim Scholz, 2013.

Kleintierausstellung
Zeit zur Rückbesinnung. Unter dem Motto „50 Jahre D 719“ kamen die Kleintierzüchter und -züchterinnen in diesem Jahr zu einer Jubiläumsschau zusammen. Foto: Joachim Scholz, 2013.

Kleintierausstellung
Viola Degner stellte zum zehnten Mal ihre große Bienenfarmer Scheune für die Ausstellung zur Verfügung. Foto: Joachim Scholz, 2013.

Kleintierausstellung
15 Mitglieder zählt der Verein im 50. Vereinsjahr. Olaf Niemann und seine Frau sind Neumitglieder. Sein Rexkaninchen wurde als bester Rammler der Schau ausgezeichnet. Foto: Joachim Scholz, 2013.

Kleintierausstellung
Die beste Häsin kommt aus dem Stall des Vereinsvorsitzenden Hartmut Ulrich. „Vorzüglich“ lautet das Urteil des Preisrichters. Foto: Franziska Timm, 2013.

Kleintierausstellung
Aus der Sparte „So wünscht man sich den Züchternachwuchs“: Jürgen und sein Kikaninchen „Linge“. Foto: Joachim Scholz, 2013.

Kleintierausstellung
„Hervorragend“ blickt dieses Kaninchen aus seinem Stall, als wolle es die erreichte Note nachstellen. Gratulation an Nicole Krause aus Buschow. Foto: Franziska Timm, 2013.

Kleintierausstellung
Die Ehrenpreise des Kreisverbandes gingen in diesem Jahr an Sylvana Kunz und Dieter Borchmann sowie an Petra Henneborn aus Ferchesar für ihre Tauben, an Kai Ulrich für Zwergenten, an Jürgen Scharf für ein Orloff-Huhn, an Peter Schulz für Kaninchen und an Olaf Niemann für das erwähnte Rexkaninchen. Foto: Franziska Timm, 2013.

Kleintierausstellung
Jede Menge Preise gab es auch wieder bei der Tombola zu gewinnen. Foto: Joachim Scholz, 2013.

Kleintierausstellung
Konzentration, wenig später dann das Ergebnis: sechs Nieten, vier Gewinne. Foto: Franziska Timm, 2013.

Kleintierausstellung
Nach dem Spiel. Foto: Joachim Scholz, 2013.

Kleintierausstellung
Eine Thüringer Flügeltaube blau und ohne Binden von Züchter Rudi Thielke passt farblich gut zur Scheunenwand. Sie erhält 93 Punkte. Foto: Franziska Timm, 2013.

Kleintierausstellung
Beeindruckend und fast wie aufgepustet wirkt dieses besonders große Huhn aus dem Preisbereich. Foto: Joachim Scholz, 2013.

Kleintierausstellung
Zwei Hähne, auch sie als Preise ausgelobt, bei einer Unterhaltung. Foto: Franziska Timm, 2013.

Kleintierausstellung
Verblüffende Rassennamen machen die Kleintierschau auch für Leihen immer wieder interessant. Ein „Russe“ aus dem Stall von Wiktor Pilok erhielt 96,5 Punkte und damit ein „hervorragend“. Foto: Franziska Timm, 2013.

Kleintierausstellung
Es ist 15.30 Uhr, ein spannender Moment: 5,08 kg bringt Kaninchen Horst auf die Waage und geht damit an Dietmar „Pele“ Fehlberg, der das Gewicht am besten eingeschätzt hatte. Foto: Franziska Timm, 2013.

Kleintierausstellung
Gans im Glück. So wie Viola Degner schlachtet auch ihre Schwester Carola (li.) keines ihrer Tiere. Ihr Schätzwert hatte die geringste Abweichung vom tatsächlichen Gewicht des Tieres (6580 Gramm). So haben beide gewonnen: Carola die Gans und die Gans das Leben. Foto: Joachim Scholz, 2013.

Post a comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Book your tickets