Mit dem Rad durch den Nauener Stadtforst – Paulinenauer Kulturverein und Nauener Heimatfreunde auf Tour

Joachim Scholz

17.06.2012. Einmal nicht durchs Luch, sondern duch den Nauener Stadtforst ging es mit dem Paulinenauer Kulturverein in diesem Jahr auf Radtour. Geführt vom Nauener Stadtförster und Paulinenauer Vereinsmitglied Thomas Meyer und sachkundig begleitet durch die „Nauener Heimatfreunde“, die sich uns angeschlossen hatten, erlebten etwa 30 Radler einen vergnüglichen und lehrreichen Nachmittag.

Heimatfreunde
Mit der Bahn erreichte die Paulinenauer die Nauener Gruppe. Am Bahnhof Nauen erwarten uns „Nauener Heimatfreunde“ bereits in Vereins-T-Shirts. In Sachen Tracht macht ihnen keiner etwas vor. Foto: Joachim Scholz, 2012.

Radtour
Rasant verlassen wir die Stadt gen Norden. Foto: Joachim Scholz, 2012.

Radtour
Wolfgang Wiech (re.), bekannt auch als „Nauener Stadtwächter“, weist auf die Bedeutung des Kremmener Damms für die Geschichte Nauens hin. Der Havelländische Hauptkanal, an dem wir hier halten, verbindet – wie auch die Bahnlinie – Nauen mit Paulinenaue. Foto: Franziska Timm, 2012.

Radtour
Es wurde ein lustiger Nachmittag. Foto: Franziska Timm, 2012.

Radtour
Besonders beeindruckend war die kurze Pause in Stolpshof, wegen der Geschichte des Anwesens und wegen des Eichenprozessionsspinners, der hier sein Unwesen treibt. Foto: Joachim Scholz, 2012.

Radtour
In Stolpshof betreibt das Jugendaufbauwerk Nauen eine Gärtnerei. Ein Mitarbeiter berichtet von deren Aufbau. Foto: Franziska Timm, 2012.

Radtour
Thomas Meyer führte auch zum Nauener Ruheforst, wo die Möglichkeit einer Bestattung in natürlicher Umgebung angeboten wird. Foto: Joachim Scholz, 2012.

Radtour
Auch seinen Lieblingsplatz im Stadtwald hielt der Stadtförster nicht geheim. Auch wenn es hier fast so aussieht, ist das nicht der Ruheforst, sondern ein Waldidyll mit eher älterem Baumbestand. Am Endpunkt unserer Fahrt erklärte uns Thomas Meyer aus seiner interessanten und nachhaltigen Arbeit. Im Namen des Vereins und der Tourteilnehmer geht an ihn noch einmal ein herzliches Dankeschön! Foto: Joachim Scholz, 2012.

Radtour
Abschiedskaffee bei Familie Scholz und Timm in der Nauener Goethestraße. Foto: Franziska Timm, 2012.

Post a comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Book your tickets